Liebe Mitglieder,

 

Der BTV hat seinen Stufenplan überarbeitet.

 

Seit 01.09.2021 gelten für den Tennissport folgende Regeln:

  • Tennis ist im Freien unabhängig von jeglicher Inzidenz uneingeschränkt möglich.
  • Tennis in der Halle ist bei einer Inzidenz von 0 bis 35 ebenso uneingeschränkt möglich.
  • Tennis in der Halle ist bei einer Inzidenz von über 35 mit der 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet)* möglich.

 

Die Anzahl der Personen spielt dabei keine wesentliche Rolle mehr. *Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen) oder Genesenennachweises (genesene Personen) sind, Kinder bis zum sechsten Geburtstag und Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie hauptberufliche, ehrenamtliche und selbstständige Übungsleiter.

 

Verordnungen

 

Bitte informieren Sie sich auch selbst regelmäßig über die Regelungen der >>14. Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung sowie des Rahmenkonzeptes Sport vom 19. Juli 2021 (keine wesentlichen Änderungen für den Tennissport seit dem letzten Rahmenkonzept) oder auch über die FAQs der Bayerischen Staatsregierung.

 

Von größter Bedeutung ist nun der Inzidenz-Grenzwert von 35.

 

 

Ab Dienstag, 19.10.2021 gilt folgendes:

Die 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird in folgenden Punkten geändert: Mit Wirkung vom 19. Oktober (Dienstag) müssen in allen Bereichen von 3G / 3G plus / 2G künftig auch die Betreiber, Beschäftigten und Ehrenamtlichen mit Kundenkontakt die dort jeweils geltenden Impf-, Genesenen- oder Testvoraussetzungen erfüllen. Sie müssen einen entsprechenden Testnachweis jedoch lediglich an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche vorlegen.